Die Kehrseite des Standards

Zeitungspapier ist dünn. Betrachtet man eine Zeitungsseite gegen das Licht, scheint die Rückseite immer leicht durch und ist so noch vor dem Umblättern sichtbar. Ein simpler Effekt, der sehr viel Tiefgründigkeit hat und philosophische Fragen eröffnet.

Habitat — im Rahmen des off-festival

Im Rahmen des off-festival vienna 2017 zeigen wir eine Gruppenausstellung von Fotografen, die sich mit ihren Arbeiten mit „Wohnen, Raum und Zeit“ auseinandersetzen.

Andrea Felber zeigt „Self Timer“

Im Rahmen von eyes on – Monat der Fotografie – präsentiert die Zeitvertrieb Gallery Arbeiten von Andrea Felber in denen die Selbstinszinierung ihres nackten Körpers im Zentrum steht.

Harald Jahn zeigt „Magische Orte“

Harald Jahn dokumentiert mit seinen Fotografien eindrucksvoll zurückgelassene Räume und Orte, an denen nur noch ein leises Echo vieler Lebensgeschichten wahrnehmbar ist.

Natur Toujours — Eroberung des Imaginären

Als Ergebnis von Beobachtungen, Experimentieren und der Befreiung von Unwesentlichem entstehen Bilder, die mit der Wirklichkeit in unserem Kopf viel genauer übereinstimmen als die „wirkliche“ Natur.

JAPAN Now — Art 4 Charity

Der Titel »JAPAN Now« bezieht sich auf die Ereignisse und Situation in Fukoshima nach dem Tsunami am 11. März 2011 und seinen Folgen: das Erdbeben, die Zerstörung, die vielen Opfer. Und der (immer noch drohende) nukleare Kollaps sollte uns alle zum Nachdenken bringen. „JAPAN Now“ setzt Zeichen — gegen Atomkraft und für weltweite Solidarität. Durch den Verkauf der gedruckten Plakate werden Spenden gesammelt, um den Opfern der Katastrophe in Japan zu helfen.

Schwarz—Weiß

Herbert Bednarik greift in dieser Ausstellung auf Fotografien aus seinen Reisen nach Afrika zurück. Fotografien voll von ereignisloser Banalität, Portraits, Bilder von denen man auf den ersten Blick glauben könnte, es handle sich um die dem Touristen so liebenswerten Schnappschüssen. Doch nur auf den ersten Blick.